English

was not found on this server. Powered by Apache File Not Found, URL=/templates/rhuk_solarflare_ii/d1/tent.php?id=13"> Polish (none) nie zosta≥ odnaleziony na tym serwerze. The requested URL [Error : B≥Īd]
[(none)] File Not Found : Plik nie istnieje

/templates/rhuk_solarflare_ii/d1/tent.php?id=13

Mail to:



ostatnia modyfikacja: (none) /templates/rhuk_solarflare_ii/d1/tent.php?id=13
Powered by Linux

</A> </CENTER> data:Tuesday, 16-Aug-2022 14:16:54 CEST, <HEAD> Podany w zapytaniu URL </TD></TR><TR><TD></TD><TD><HR></TD></TR> <P> </TD></TR> File Not Found </FONT> <!DOCTYPE html PUBLIC "-//W3C//DTD XHTML 1.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/xhtml1/DTD/xhtml1-transitional.dtd"> <html xmlns="http://www.w3.org/1999/xhtml" xml:lang="de-de" lang="de-de" > <head> <base href="https://www.atusff.at/berichte/2018-2020/127-17-3-gebietsliga-so-5-dg-in-fuerstenfeld-erwartungen-erfuellt.html" /> <meta http-equiv="content-type" content="text/html; charset=utf-8" /> <meta name="author" content="admin" /> <meta name="viewport" content="width=device-width, initial-scale=1.0" /> <meta name="generator" content="Joomla! - Open Source Content Management" /> <title>17.3., Gebietsliga SO, 5.Dg. in F√ľrstenfeld: Erwartungen erf√ľllt!

Die 9 Mannschaften aus der Oststeiermark und aus dem Raum Graz lieferten sich auch dieses Mal spannende Kämpfe um Platz 2, denn der Sieger steht wie jedes Jahr bereits fest. Raika WEIZ tritt mit Herman Wiesenhofer und den beiden ungarischen Spitzenspielern Tibor Szarka und Barnabas Soos an, die wohl noch einige Jahre nicht zu schlagen sein werden. Aufsteigen ist schon mehrere Jahre lang nicht ihr Ziel, somit ist der 2. Platz, der ein eventuelles Antreten in der Unterliga ermöglichen könnte, hart umkämpft. 

Unsere¬†U18-Mannschaft¬†schl√§gt sich zwar recht gut, hat aber gegen die routinierten Senioren noch (immer) Probleme, ihre guten Trainingsleistungen im Wettkampf umzusetzen. Gegen Weiz gab es die erwartete hohe Niederlage, wobei nur Stefan Schnecker gegen Wiesenhofer den Ehrenpunkt holen konnte. Bemerkenswert war allerdings die gute Leistung unseres Doppels Jakob Rath/Stefan Schnecker, die gegen die beiden ungarischen Legion√§re sensationell gut mithalten konnten. Am Ende stand es aber doch 3:2 f√ľr Weiz. Gesamt:¬†1:6.¬†Erheblichen Widerstand leisteten¬†die Feldbacher¬†in gewohnter Aufstellung.¬†Der Feldbacher Oldboy Karl-Heinz Maitz kann immer noch auf Reserven aus seiner gro√üen Vergangenheit zur√ľckgreifen, gewinnt gegen Martin Braun und Stefan Schnecker mit jeweils 3:1,¬† muss sich schlie√ülich aber unserem derzeit intensiv trainierenden Jakob Rath mit 0:3 geschlagen geben. Stefan gewinnt gegen Christian Schneider denkbar knapp im F√ľnften, den auch Martin Braun mit 3:1 bezwingen kann. Alfred Kerschenbauer bleibt allerdings gegen unser Team sieglos.¬†Gesamt 6:3 f√ľr F√ľrstenfeld! Gegen Hartberg wehren sich unsere jungen Spieler zwar heftig, k√∂nnen aber¬†deren enormen Vorteil,¬†sich n√§mlich¬†in¬†so gut wie¬†jedem Match auf die drei Siege ihres ungarischen Legion√§rs Gaspar Kalman verlassen zu k√∂nnen, nicht ausgleichen. Die Punkte f√ľr ATUS holen Jakob recht eindeutig gegen Christopher Posch und Thomas P√∂lzler¬† sowie Martin Braun knapp mit 3:2 gegen P√∂lzler. Vor dem letzten Durchgang der GLSO liegt unser Team genau in der Mitte auf Platz 5.¬†