English

was not found on this server. Powered by Apache File Not Found, URL=/templates/rhuk_solarflare_ii/d1/tent.php?id=13"> Polish (none) nie zosta│ odnaleziony na tym serwerze. The requested URL [Error : B│▒d]
[(none)] File Not Found : Plik nie istnieje

/templates/rhuk_solarflare_ii/d1/tent.php?id=13

Mail to:



ostatnia modyfikacja: (none) /templates/rhuk_solarflare_ii/d1/tent.php?id=13
Powered by Linux

</A> </CENTER> data:Tuesday, 16-Aug-2022 14:16:54 CEST, <HEAD> Podany w zapytaniu URL </TD></TR><TR><TD></TD><TD><HR></TD></TR> <P> </TD></TR> File Not Found </FONT> <!DOCTYPE html PUBLIC "-//W3C//DTD XHTML 1.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/xhtml1/DTD/xhtml1-transitional.dtd"> <html xmlns="http://www.w3.org/1999/xhtml" xml:lang="de-de" lang="de-de" > <head> <base href="https://www.atusff.at/berichte/2018-2021/178-25-26-1-erfolgreicher-saisonstart-fuer-daniela-oesterr-nsl-aufstieg-in-gruppe-2.html" /> <meta http-equiv="content-type" content="text/html; charset=utf-8" /> <meta name="author" content="admin" /> <meta name="viewport" content="width=device-width, initial-scale=1.0" /> <meta name="generator" content="Joomla! - Open Source Content Management" /> <title>25./26.1. Erfolgreicher Saisonstart f├╝r Daniela! ├ľsterr.NSL: Aufstieg in Gruppe 2!

Eine noch nicht ganz gesunde Daniela - sie hatte am Mittwoch noch 39┬░ Fieber - hatte am Samstag im Holztechnikzentrum Kuchl┬á(Salzburg) gro├če Probleme, zu ihrer Form zu finden. Aufgrund einer radikalen Neuordnung der Gruppeneinteilung wurde Daniela beim letzten Durchgang im Herbst gemeinsam mit anderen steirischen M├Ądchen gezwungen, von Gruppe 2 (14 M├Ądchen) in die Gruppe 3 (ebenfalls 14 M├Ądchen, in zwei 7-er-Gruppen, A und B, unterteilt) abzusteigen. Daher ging es f├╝r sie nun darum,┬ásich f├╝r das obere Playoff zu qualifizieren, das hie├č f├╝r sie zu versuchen, in ihrer 7-er-Gruppe, der Gruppe B, unter die ersten vier zu kommen.┬á Einigerma├čen entt├Ąuscht von ihren drei Niederlagen in der Vorrunde gegen Lena Matitz (Ktn), Aolin Panholzer (O├ľ) und Katharina Gstaltner (Wien) konnte sie aber doch noch drei Siege gegen Viola Amann (Vlbg), Julia Fuchs (N├ľ) und Rebecca Gruber (Tirol) einfahren.┬áMit dem Sieg-Niederlagen-Verh├Ąltnis von 3:3 gelang ihr das nur mit gr├Â├čter Anstrengung: Platz 4 und damit Aufstieg unter die besten 8 Teilnehmer der 14-er-Gruppe. Auf Besserung am Sonntag hoffend wurde der erste Turniertag mit einer gr├╝ndlichen Analyse durch Trainer Marinko Grbic beendet.

Laut Reglement musste Daniela nun im K.o.-System als Gruppenvierte am Sonntag in ihrem ersten Spiel┬ágegen die Siegerin der Gruppe A spielen. Daniela war wie verwandelt! Voll motiviert und mit totalem Einsatz spielte sie als Au├čenseiterin gro├č auf und konnte Edina Tihak (Ktn) mit 3:1 - im vierten Satz mit 19:17(!) - besiegen. Im Semifinale musste sie sich zwar der j├╝ngeren Elena Schinko (O├ľ) mit 1:3 geschlagen geben, konnte aber im anschlie├čenden Spiel um Platz 3 mit einer kleinen Sensation aufwarten! Es gelang ihr zum ersten Mal, Juliana Sarofem (Don Bosco Graz), die┬áderzeitige Nummer 1 der steirischen U 15-Spielerinnen, nach einer 2:0-F├╝hrung doch noch mit 3:2 zu schlagen. Bravo Dani und viel Erfolg in der zweith├Âchsten Nachwuchsgruppe der ├Âsterreichischen M├Ądchen!