English

was not found on this server. Powered by Apache File Not Found, URL=/templates/rhuk_solarflare_ii/d1/tent.php?id=13"> Polish (none) nie zosta│ odnaleziony na tym serwerze. The requested URL [Error : B│▒d]
[(none)] File Not Found : Plik nie istnieje

/templates/rhuk_solarflare_ii/d1/tent.php?id=13

Mail to:



ostatnia modyfikacja: (none) /templates/rhuk_solarflare_ii/d1/tent.php?id=13
Powered by Linux

</A> </CENTER> data:Tuesday, 16-Aug-2022 14:16:54 CEST, <HEAD> Podany w zapytaniu URL </TD></TR><TR><TD></TD><TD><HR></TD></TR> <P> </TD></TR> File Not Found </FONT> <!DOCTYPE html PUBLIC "-//W3C//DTD XHTML 1.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/xhtml1/DTD/xhtml1-transitional.dtd"> <html xmlns="http://www.w3.org/1999/xhtml" xml:lang="de-de" lang="de-de" > <head> <base href="https://www.atusff.at/berichte/2018-2020/137-14-4-glso-letzter-durchgang-afue-2-genau-in-der-tabellenmitte.html" /> <meta http-equiv="content-type" content="text/html; charset=utf-8" /> <meta name="author" content="admin" /> <meta name="viewport" content="width=device-width, initial-scale=1.0" /> <meta name="generator" content="Joomla! - Open Source Content Management" /> <title>14.4., GLSO, letzter Durchgang: AFUE 2 genau in der Tabellenmitte!

Beim letzten Durchgang der Gebietsliga-SO, der in der Stadthalle F├╝rstenfeld durchgef├╝hrt wurde, waren┬á"Heimkehrer" Daniel Turrer, Jakob Rath und Daniela Mitar am Start. Gegen Weiz 2 konnte ein glatter 7:0-Sieg eingefahren werden und gegen FC Donald (= St.Ruprecht an der Raab) gewann unser Team ebenfalls ├╝berlegen mit 6:1. Nur die Oldboys vom ATUS Graz waren (noch immer) um eine Nummer zu gro├č. Lediglich Jakob Rath, NSL-Spieler der Gruppe 1, konnte gro├č aufspielen und gegen┬áMaric Jozo, Scharlach Robert und auch gegen Friedrich Michael ├╝berlegen┬ágewinnen. Etwas ungl├╝cklich verlor Daniela gegen Maric Jozo, indem sie eine 10:5-F├╝hrung im f├╝nften Satz┬ánoch aus der Hand gab. Unser Team, dem auch Martin Braun und der verletzte Stefan Schnecker angeh├Âren, belegte in der Endabrechnung den 5. Platz und musste somit┬ávier┬áMannschaften den Vortritt lassen, konnte aber auch vier Mannschaften hinter sich lassen. Ein Aufsteigen unseres jungen Teams in die Unterliga aus eigener Kraft, das hei├čt ohne die Unterst├╝tzung der Routiniers, scheint nun doch wieder in weite Ferne ger├╝ckt zu sein.