English

was not found on this server. Powered by Apache File Not Found, URL=/templates/rhuk_solarflare_ii/d1/tent.php?id=13"> Polish (none) nie zosta│ odnaleziony na tym serwerze. The requested URL [Error : B│▒d]
[(none)] File Not Found : Plik nie istnieje

/templates/rhuk_solarflare_ii/d1/tent.php?id=13

Mail to:



ostatnia modyfikacja: (none) /templates/rhuk_solarflare_ii/d1/tent.php?id=13
Powered by Linux

</A> </CENTER> data:Tuesday, 16-Aug-2022 14:16:54 CEST, <HEAD> Podany w zapytaniu URL </TD></TR><TR><TD></TD><TD><HR></TD></TR> <P> </TD></TR> File Not Found </FONT> <!DOCTYPE html PUBLIC "-//W3C//DTD XHTML 1.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/xhtml1/DTD/xhtml1-transitional.dtd"> <html xmlns="http://www.w3.org/1999/xhtml" xml:lang="de-de" lang="de-de" > <head> <base href="https://www.atusff.at/berichte/2018-2020/143-26-5-4-dg-nsl-kroenender-abschluss-einer-erfolgreichen-saison.html" /> <meta http-equiv="content-type" content="text/html; charset=utf-8" /> <meta name="author" content="admin" /> <meta name="viewport" content="width=device-width, initial-scale=1.0" /> <meta name="generator" content="Joomla! - Open Source Content Management" /> <title>26.5., 4.Dg. NSL: Kr├Ânender Abschluss einer erfolgreichen Saison!

Dass alle unsere 6 Teilnehmer ihr angepeiltes Ziel, den Gruppenerhalt, erreichen w├╝rden, hatte wohl niemand erwartet. Dass aber Daniela MITAR ohne Niederlage alle Gegner in Gruppe 2 bezwingt und mit ihrem ersten Platz den Aufstieg in die Gruppe 1 erreicht und dass Robin ROCH nach sehr langer verletzungsbedingter Pause bis ins Finale der Gruppe 3 vorst├Â├čt, riss alle anwesenden Vereinsmitglieder, Trainer, Funktion├Ąre und Angeh├Ârige jubelnd von den Sitzen der Stadthalle F├╝rstenfeld. Nach┬áden Siegen gegen ihre h├Ąrtesten Gegner Emilio und Valentino WILDLING (Langenwang) steht nun fest, dass unser 13j├Ąhriges Talent ab Herbst in Gruppe 1, also gegen die besten Nachwuchsspieler(innen) der Steiermark antreten wird! Robin liegt derzeit in Gruppe 3 auf Platz 1, darf aber mit relativ gro├čer Sicherheit darauf hoffen, dass auch er in die n├Ąchsth├Âhere Gruppe aufsteigen wird!

Mit einer Vorstellung der Extraklasse verabschiedete sich Jakob Rath aus Altersgr├╝nden (> 18 Jahre) aus der Gruppe 1, in welcher er nahezu Dauergast war.┬áTrotz einiger ├╝berraschender gro├čartiger Siege┬á hatte er das obere Playoff nur ganz knapp verpasst, konnte aber im mittleren den ausgezeichneten sechsten Gesamtrang erringen. Den in greifbare N├Ąhe ger├╝ckten 5.Platz musste Jakob aus Mangel an Konzentration an Florian Nickel (Indigo Graz) abtreten - Jakob weilte in Gedanken schon beim Start des Formel 1-Grand Prix in Monaco, den er sich gerade noch im TV ansehen konnte. Die ausgezeichnete Leistung des jungen Grazers soll dadurch aber in keiner Weise geschm├Ąlert werden.

Mit seiner ausgezeichneten Leistung hat Markus Matzhold nicht nur seine Gegener(innen), sondern auch seine Betreuer und Fans in Gruppe 2 ├╝berrascht. Besonders sehenswert war seine Leistung in der Vorrunde, in der er den UTTV-Graz Spieler Tsai Cho-Ling bezwingen konnte und sein Sieg gegen die steirische Auswahlspielerin Marlene Regner aus Unzmarkt. Im Endklassement belegte er den ausgezeichneten 7.Platz!

Mit dem guten Abschneiden unserer Jüngsten, die erst seit ganz kurzer Zeit TT spielen, hatte niemand gerechnet. Stefan Hafner konnte sich durch seinen 7.Platz den Gruppenerhalt in Gruppe 4 sichern, was auch seinem Kollegen Eldar Slatinšek durch seinen 9. Rang gelang. Da die vor ihnen Platzierten aus Altersgründen die Gruppe verlassen müssen, starten die beiden im Herbst nun in Gruppe 4 am ersten bzw. zweiten Platz (!) liegend in die Herbstsaison.

Neben dem sensationellen Aufstieg unserer ersten Mannschaft mit Radl Toni, Freitag Klaus und Voves Barbara in die steirische Oberliga sind die Erfolge unserer Jugendlichen in der abgelaufenen Saison eine mehr als ausreichende Belohnung f├╝r die Anstrengungen, die von Chef-Trainer David N├ëMETH, von Assistenztrainer Marinko GRBIC und vom gesamten Mitarbeiterteam des ATUS F├╝rstenfeld erbracht wurden. Daf├╝r m├Âchte sich Obmann Werner Voves auch auf diesem Wege sehr herzlich bedanken.┬á

Nicht vergessen: Unser Training endet erst mit Schulschluss!!!