English

was not found on this server. Powered by Apache File Not Found, URL=/templates/rhuk_solarflare_ii/d1/tent.php?id=13"> Polish (none) nie zosta≥ odnaleziony na tym serwerze. The requested URL [Error : B≥Īd]
[(none)] File Not Found : Plik nie istnieje

/templates/rhuk_solarflare_ii/d1/tent.php?id=13

Mail to:



ostatnia modyfikacja: (none) /templates/rhuk_solarflare_ii/d1/tent.php?id=13
Powered by Linux

</A> </CENTER> data:Tuesday, 16-Aug-2022 14:16:54 CEST, <HEAD> Podany w zapytaniu URL </TD></TR><TR><TD></TD><TD><HR></TD></TR> <P> </TD></TR> File Not Found </FONT> <!DOCTYPE html PUBLIC "-//W3C//DTD XHTML 1.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/xhtml1/DTD/xhtml1-transitional.dtd"> <html xmlns="http://www.w3.org/1999/xhtml" xml:lang="de-de" lang="de-de" > <head> <base href="https://www.atusff.at/berichte/2017-2018/58-3-3-sammelrunde-der-glso-in-fuerstenfeld.html" /> <meta http-equiv="content-type" content="text/html; charset=utf-8" /> <meta name="author" content="admin" /> <meta name="viewport" content="width=device-width, initial-scale=1.0" /> <meta name="generator" content="Joomla! - Open Source Content Management" /> <title>3.3.: Sammelrunde der GLSO in F√ľrstenfeld

Nachdem unser Verein die Mannschaft AFUE 3 wegen nicht mehr zu verkraftender Ausf√§lle aus dem Bewerb nehmen musste, hatte man sich im Verband dazu entschlossen, den letzten Durchgang in Kaindorf zu streichen und die restlichen Partien alle in F√ľrstenfeld auszutragen. Leider hatten zwei Mannschaften den vorverlegten Beginn des Durchganges √ľbersehen, trafen daher erst gegen 14:00 Uhr und nicht wie vorgesehen um 13:00 Uhr ein, sodass sich erhebliche¬† Verz√∂gerungen nicht verhindern lie√üen. Alles in allem waren schlie√ülich doch alle Teilnehmer nicht zuletzt auch auf Grund der nun bereits traditionellen Nussschnecken von Barbara Voves mit der Abwicklung und den Ergebnissen zufrieden.¬†

Das Team von AFUE 2 mit unserem Doyen Heinz K√ĖNIG und den beiden HTL-Sch√ľlern Jakob RATH und Stefan SCHNECKER musste zwar gegen die beiden haushohen Favoriten Weiz (3:6) und Feldbach (1:6) die erwarteten Niederlagen einstecken, konnte sich aber durch einige¬† Einzelpartien √§u√üerst gut in Szene setzen. Besonders aggressiv und doch sicher konnten sich Stefan und Jakob etwas √ľberraschend gegen den h√∂her eingesch√§tzten Hermann Wiesenhofer durchsetzen und damit ihr RCL-Punktekonto etwas auffrischen. Jakob setzte dann noch einen drauf und schlug auch den "Tiroler Legion√§r" Gangl in einer sehenswerten Partie. Stefan holte sich √ľberraschend einen Satz gegen den ungarischen Spitzenspieler Tibor Sz√°rka, dem die Weizer in erster Linie ihren Gesamtsieg in der GLSO zu verdanken haben. Erw√§hnenswert ist aber auch die knappe 2:3-Niederlage von Heinz K√∂nig, der gegen den um knapp 50 Jahre j√ľngeren Gangl tats√§chlich Chancen auf den Sieg hatte.¬†

Leider konnten die beiden NSL-Spieler Stefan und Jakob gegen Feldbach in keiner Weise an ihre zuvor gezeigten Leistungen anschlie√üen, spielten nahezu bewegungslos ihre S√§tze herunter und verloren gegen die Feldbacher Routiniers Maitz, Sauruck und Uller eindeutig mit 6:1. Man tr√∂stete sich mit dem Argument der allzu langen Spielpause unmittelbar vor diesem entscheidenden Spiel um Platz 2. F√ľr den Ehrenpunkt sorgte Jakob mit einem Sieg gegen Uller.

Es gibt aber keinen Grund traurig zu sein! AFUE 2 liegt uneinholbar in der Abschlussrangliste der GLSO hinter Weiz und Feldbach auf Rang 3. Das noch ausstehende Nachtragsspiel gegen Kaindorf kann sowohl bei Sieg aber auch bei Niederlage an dieser Platzierung nichts mehr ändern.

Bild: Heinz K√∂nig freut sich mit seinen jungen Assistenten Jakob (l) und Stefan (r) √ľber den hervorragenden 3.Platz.